Sonntag, 19. November 2017
Notruf: 112

28.12.2015: Land startet Probebetrieb für Digitalalarm

Ende 2013 beauftragte das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz das schweizer Unternehmen "Swissphone" mit der Ersetzung des analogen Alarmierungsnetzes durch Digitaltechnik. Der Vertrag sah die Beschaffung von 35.000 Funkmeldeempfängern und den Aufbau von 350 Basisstationen vor. Dieser Aufbau soll bis Ende 2017 abgeschlossen sein. Nach Ausbau aller Regionen wird das Land Rheinland-Pfalz die Funkalarmierung der Einsatzkräfte über ein digitales POCSAG-Funknetz abwickeln, welches unabhängig von Drittnetzen und dem zur Zeit aufgebauten TETRA-Funknetz für den Sprechfunk sein wird.

Nach und nach werden verschiedene Bereiche von Rheinland-Pfalz den Probebetrieb starten. Der Erste Bereich in dem der Probebetrieb zu Beginn des neuen Jahres starten wird ist der der Integrierten Leitstelle Südpfalz in Landau. Deshalb wurden kurz vor dem Jahreswechsel rund 250 Funkmeldeempfänger an die Einsatzkräfte der VG Dahner Felsenland ausgegeben. Mit der neuartigen Technik ist es nun möglich unmittelbar mit der Alarmierung Informationen über Einsatzart und Einsatzort zu erhalten.

Auf den Bildern sehen Sie einen der beschafften BOSS 915 von Swissphone. Die letzten drei Bilder zeigen, wie die Textanzeige nach einer Alarmierung aussieht (Anmerkung: die genaue Örtlichkeit wurde natürlich retuschiert, diese wird grundsätzlich nach dem Ort angezeigt).

31.12.2015: Das war das Jahr 2015

Im Jahr 2015 hatten die aktiven Angehörtigen der Feuerwehr Dahn insgesamt 76 Einsätze zu bewältigen.

Der größte Einsatz gab es Anfang Mai zu bewältigen, als in Dahn der Dachstuhl eines Wohngebäudes in Flammen aufging und das Gebäude stark beschädigte. In der Nacht von Samstag auf Sonntag bekämpften Feuerwehrkräfte aus nahezu der gesamten Verbandsgemeinde Dahn bis in die späten Morgenstunden die Flammen. Unterstützung erhielten sie von der Nachbarwehr aus Hauenstein sowie den Kollegen der Feuerwehr Pirmasens, die mit ihrer Drehleiter mit Gelenkarm in den Morgenstunden eine wichtige Arbeit leistete. Zurzeit wird das Wohngebäude wiederaufgebaut.

Erwähnenswert ist ein Kletterunfall am 10. April, als am Lämmerfelsen in Dahn ein Kletterer auf ein Plateu in 35 Metern stürzte und gerettet werden musste. Hierzu kam ein Polizeihubschrauber mit Bergungswinde aus Hessen zum Einsatz, der vom dortigen Innenministerium dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurde.

Weiterhin gab es zwei Verkehrsunfälle, die einen Einsatz der Feuerwehr erforderlich gemacht haben, diverse Kleinbrände und technische Hilfeleistungen. Glücklicherweise verschont blieben wir größtenteils von schweren Unwettern, auch wenn mancher Baum von der Fahrbahn beseitigt oder Keller ausgepumpt werden musste.

Seit Frühjahr 2015 baute ein engagiertes Team aus aktiven Angehörigen mit Unterstützung aus der Mannschaft der Feuerwehr Dahn eine Grillhütte, die auch im Oktober letztlich eingeweiht werden konnte. Das Material und so manches Gerät dazu wurde von regionalen Firmen gespendet bzw. zur Verfügung gestellt. Hierzu nocheinmal ein großes Dankeschön.

Im südwestlichen Ende enstand in sehr kurzer Bauzeit eine neue Halle, die nun für die Lagerung von Gerätschaften und Materialien dient, die neue Kleiderkammer sowie einen Tauschraum für Atemschutzgeräte behebergt. Zudem sind dort das Mehrzweckfahrzeug und der Stapler untergebracht.

Kurz vor Weihnachten gab es mit der Überführung des neuen Einsatzleitwagen 1 ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Dieses Fahrzeug ersetzt einen 21 Jahre alten VW T4, der technisch nicht mehr mit heutigen Ansprüchen mithalten könnte. Eine detailierte Beschreibung zum neuen Fahrzeug finden Sie in der Rubrik "Fahrzeuge". So konnte der Kletterer schonend von Höhenrettern geborgen und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Mit 47 abgehaltenen Übungsabenden (immer freitags ab 19:30 Uhr), acht Maschinistenausbildungen, zehn Besprechungen und fünf Fortbildungen der Führungskräfte, neun Übungsabenden des FEZ-Personals und zwei Wehrführerdienstbesprechungen haben die Angehörigen der Feuerwehr Dahn wieder unzählige Stunden ihrer Freizeit für ihr ehrenamtliches Engagement geopfert.

Ausblick:
Gleich zu Beginn des Jahres 2016 wird erneut eine Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr Dahn durchgeführt. Am 9. Januar können Sie ihren Christbaum ab 08.00 Uhr zur Abholung bereitstellen, diese werden dann zur umweltgerechten Entsorgung gebracht. Parallel sammelt die Jugendfeuerwehr ab dem Morgen Spenden für ihre Jugendarbeit.

Obwohl Ende 2015 die neuen digitalen Meldeempfänger bereits verteilt wurden und somit jeder Angehörtige der Feuerwehr in der Verbandsgemeinde über einen solchen verfügt, bleibt die Alarmierung per Sirene noch nicht Vergangenheit an. Denn zurzeit werden digitale und analoge Alarmierung noch parallel betrieben, um bei einem Ausfall der digitalen Technik noch eine Rückfallebende zu haben. Denn bis die "Kinderkrankheiten" der neuen Alarmierungtechnik vergangen sind und die digitale Abdeckung umfangreich getestet wurden werden noch einige Monate vergehen.

Der Tag der offenen Tür findet 2015 am 22. Mai statt, zu der die Bevölkerung bereits jetzt wieder recht herzlich eingeladen ist.

Nun wünschen wir Ihnen noch einen guten Start und viel Gesundheit im neuen Jahr.

23.12.2015: Einsatzleiwagen 1 ausgeliefert

Einen Tag vor Weihnachten wurde der neue Einsatzleitwagen 1 der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland vom Aufbauhersteller Blickle&Scherer von Karlsruhe nach Dahn überführt.

Der neue ELW 1 wird geprägt durch einen Besprechungsplatz mit vier Sitzplätzen sowie einem durch eine Tür abtrennbaren Funkraum mit zwei gleich ausgestatteten Arbeitsplätzen. Im Rückraum befindet sich dazu noch Stauraum für Gerätschaften wie z.B. Funktionswesten, Lampen, Sicherungsmaterial. Die Beleuchtung ist komplett in LED-Technik ausgeführt. Vor dem Seiteneingang zum Besprechungsraum schützt eine Markise vor Witterungseinflüssen.

Hier die ersten Bilder des neuen Fahrzeugs:

 

Und hier das nun komplette Bautagebuch:

15.12.2015: Kurz vor Weihnachten dürfen die Mitglieder der Feuerwehr Dahn auf ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk hoffen. Vermutlich wird der Einsatzleitwagen 1 noch vor Weihnachten nach Dahn überführt. Bis dahin werden noch letzte Arbeiten am Fahrzeug durchgeführt.

24.11.2015: Am Montag machte sich eine Delegation der Feuerwehr Dahn auf nach Karsruhe, um den "Rohbau" des Fahrzeuges abzunehmen. Glücklicherweise ag es wenig zu beanstanden und der Bau kann wie geplant fortgesetzt werden. Ob das Fahrzeug noch dieses Jahr in Dienst gestellt werden oder erst zu Beginn nächsten Jahres ist noch offen.

08.10.2015: Bevor die benötigte Technik eines Einsatzleitwagens eingebaut werden kann, muss zuerst nahezu alles aus dem Fahrgestell entfernt werden. So wurde in den vergangenen Tagen der komplette Dachhimmel entfernt, um die benötigten Elektroinstallationen anbringen zu können. Zudem wurden bereits die Umfeldbeleuchtung und das Blaulicht auf dem Dach angebracht.

27.09.2015: Nach anfänglichen Lieferschwierigkeiten überführte Volkswagen das Fahrgestell zur Firma Schmidt nach Karlsruhe. Nun kann der Bau beginnen.

18.09.2015: Mit dem Aufbauhersteller fand heute die letzte Baubesprechung vor Baubeginn statt. Hierbei wurden letzte Details bezüglich der Technik, Ausstattung und Designs besprochen. Nun fehlt nur noch das Fahrgestell.

10.03.2015: Heute vergab der Verbandsgemeinderat in seiner Sitzung den Auftrag für die Auslieferung eines neuen Einsatzleitwagen 1. Generalunternehmer für Fahrgestell und Fahrzeugausbau wird die Firma Blickle und Scherer Kommunikationstechnik aus Karlsruhe sein. Als Fahrgestell wird ein Volkswagen Crafter 2.0 TDI mit Straßenantrieb dienen, der Innenausbau wird zwei vollwertige Kommunikationsarbeitsplätze und einen Besprechungstisch für vier Personen enthalten. Lieferzeit des Fahrgestells und Bauzeit betragen circa 12 Monate.

10.02.2014: In der Sitzung des Verbandsgemeinderates wurde der Grundsatzbeschluss zur Beschaffung eines neuen Einsatzleitwagens gefasst. Sobald die Genehmigung zur vorzeitigen Beschaffung durch das ISIM vorliegt kann die Ausschreibung des Fahrzeuges erfolgen.

07.09.2013: In der Diskussion um die Notwendigkeit und Vorzüge einer eingebauten satellitengestützten Internetverbindung wurde das Fahrzeug der Feuerwehr Prüm besichtigt. Aufgebaut von der Firma Esser verfügt dieses Fahrzeug über eine solche Anlage, vor Ort konnten mit den dortigen Kollegen Vor - und Nachteile erörtert werden.

21.08.2013: Bei den Kollegen der Feuerwehr Jockgrim konnte noch einmal ein Fahrzeug in der mittlerweile durch den Arbeitskreis festgelegten Ausbauvariante, dieses Mal von der Firma Schäfer ausgebaut, besichtigt und getestet werden.

13.08.2013: Bei einer Werksbesichtigung konnten verschiedene im Bau befindliche Fahrzeuge besichtigt werden. Unterschiedliche Ausbauvarianten konnten so auch einmal "live getestet" werden sowie Vor - und Nachteile erläutert werden.
Juli 2013 Um die Vorbereitungen für die im Jahr 2014 geplante Beschaffung eines neuen Einsatzleitwagens zu treffen, wurde ein Arbeitskreis aus Wehrleitung, FEZ-Personal und Vertretern der Feuerwehr Dahn gebildet. Ziel ist die Festlegung der notwendigen Anforderungen an das Fahrzeug und darauf aufbauend die Erstellung eines umfassenden Leistungsverzeichnisses als Grundlage für die öffentliche Ausschreibung des Fahrzeuges.

31.10.2015: Grillhütte des Fördervereins eingeweiht

Am Samstag, dem 31.10.2015 war es soweit, nach fast fünf Monaten Bauzeit konnte die nahezu in Eigenregie erbaute Grillhütte eingeweiht werden. Hierzu waren neben allen Sponsoren auch die vielen Helfer aus der aktiven Abteilung der Feuerwehr eingeladen.

Mitte Juni begann auf dem Gelände der Dahner Feuerwehr dieses bisher einmalige Projekt. Eine Grillhütte sollte in Eigenleistung am nordwestlichen Ende des Geländes entstehen, deren Grundfläche ca. 50m² betragen sollte. Unter der Bauleitung eines gelernten Schreiners und eines Bauzeichners wurde nach der Einholung der erforderlichen Genehmigungen mit dem Herstellen des Fundamentes für zwei tragende Mauern begonnen.
Mit tatkräftiger Unterstützung und Anleitung der gelernten Maurer der Wehr wurden die zwei Außenmauern an einem Nachmittag hochgezogen. In den folgenden Tagen wurden die Betonstützen, die das Dach tragen sollten, bewehrt und betoniert. Parallel dazu wurden die bereits angelieferten Holzbauteile für das Dach lackiert und für den Einbau vorbereitet.
An einem Samstag Ende Juli wurde der Dachstuhl aufgeschlagen, die Dachschalung und Unterdeckbahn sowie die Holzlatten, die die Ziegeln tragen sollen, aufgebracht. Nun konnte sich dem Inneren der Hütte gewidmet werden. Eine Grillstelle wurde gemauert und das notwendige Fundament gegossen, die Mauern verputzt und mit Mosaiksteinen verkleidet, Randsteine wurden gesetzt und der Boden gepflastert, Elektroinstallationen verlegt und LED-Lichtelemente installiert.
Im September wurde sich dem Außengelände gewidmet. Der kleine Hang zum Feuerwehrhaus wich einer Sandsteinmauer, davor wurde eine Grillstelle errichtet. An der Nordseite wurde ebenfalls eine Sandsteinmauer errichtet und die Böschung neu angelegt. Die Grillhütte wurde letztlich noch mittels eines gepflasterten Weges mit dem Übungsgelände verbunden und das angrenzende Gelände mit Pflanzen begrünt.
Pünktlich zur feierlichen Eröffnung wurde der Grill ebenso wie die Metalltafel mit den Sponsoren, die  in der Grillhütte angebracht und feierlich enthüllt wurde, fertiggestellt.

Besonderen Dank gilt den Sponsoren
Stukkateur Ruppert GmbH - Raiffeisen & Volksbank Dahn eG - Union Bauzentrum - Stadt Dahn - Schwarz Zimmerei und Dachdeckerei GmbH - Schranner Brandschutz - Brecht GmbH - Sparkasse Südwestpfalz - Zimmerei Christoph Singer - Planbau GmbH - Metz GmbH - Steuerberater Thomas Maier & Partner - Goll & Schreiner Bau GmbH - Fitness-Studio Spengler - Insider Textilhandel GmbH - Baufachmarkt Hirschinger - Radtke & Graf GmbH - Trapp Steuerberatung GbR - REPA GmbH - K&S Autoteile - Notar Rüdiger Mattes - Metzgerei Schreiner - Malerbetrieb Prochazka - Kur-Apotheke - Autohaus Schmitt - Raumaustattung Stoeckel - Schuh-Hanss GmbH - Apotheke am Jungfernsprung - Schlosserei Breitsch - Wasgau Apotheke - Sepp´s techn. Dienste - Trobisch-Barudio Bau GmbH - Bäckerei Hof - BAULOG-HW GmbH - Natursteinwerk Burkhart - Andreas Link

sowie allen Helfern, die während der Bauzeit bei teils tropischen Temperaturen viel Zeit und Kraft in das Gelingen dieses Projektes gesteckt haben und ohne die die Realisierung dieses Projektes nicht möglich gewesen wäre.

Hier ein paar Eindrücke vom Beginn des Baus bis zur Fertigstellung:

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de