Freitag, 24. November 2017
Notruf: 112

Gefahrstoffunfall Dahn

Datum: Freitag, 14.09.2007
Alarmzeit: 20:19 Uhr
Einsatzdauer: 08h 50min
Einsatzkräfte: 41
Fahrzeuge: LF 16/12, RW 2, MZF 3, Kdow, ELW 1, DLK 18/12
Sonstige: TSF Erfweiler, MTF-L Erfweiler, Gefahrstoffzug des Landkreises Südwestpfalz mit GW-G 1, Dekon-P und KdoW, KFI mit Kdow, Feuerwehr Landau mit MZF, TLF 24/50 und Ölsanimat, Untere Wasserbehörde, Klärwerke VG Dahner Felsenland, Polizei Dahn, Kripo Pirmasens, Abfallentsorgungsunternehmen, Presse

Während des im Feuerwehrhaus Dahn stattfindenden Dia-Vortrages von Mitsch Schreiner über sein Hilfsprojekt auf den Philippinen schlugen die Meldeempfänger der Angehörigen der Feuerwehr Dahn Alarm. Beim Befüllen eines Heizöltanks flossen aus bisher unbekannter Ursache über die Entlüftungseinrichtung auf dem Dach überm 2. OG eines Wohnhauses mehrere hundert Liter Heizöl auf das Dach und von dort über die Oberflächenentwässerung in die Kanalisation. Bei Ankunft der ersten Kräfte an der Einsatzstelle stand Öl sowohl im Tankraum als auch in der Dachrinne sowie auf dem Erdboden unterhalb der Dachrinne. Die Kontrolle der Kanalisation ergab, dass das Öl auch dort schon angelangt war.

Durch den verständigten Bereitschaftsdienst der Klärwerke konnte in letzter Minute das in der zwei Kilometer entfernten Kläranlage bereits ankommende Öl-Abwasser-Gemisch in ein Auffangbecken umgeleitet werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Dahn errichteten mehrere Ölsperren in der Kanalisation, im Zulauf zur Kläranlage sowie auf der Wieslauter. Im Tankraum des betroffenen Gebäudes wurde das Öl unter Atemschutz mittels Bindemittel gebunden. Unterstützung erhielten die Dahner Floriansjünger von ihren Kameraden aus Erfweiler, dem Gefahrstoffzug des Landkreises Südwestpfalz, sowie der Feuerwehr Landau, die mit einem Ölsanimat anrückte. Hiermit wurde das auf dem Abwasser im Auffangbecken der Kläranlage Dahn schwimmende Öl abgesaugt und vom Wasser getrennt.

Weitergehende Maßnahmen wurden durch die ebenfalls anwesende untere Wasserbehörde der Kreisverwaltung Südwestpfalz veranlasst, wie etwa das Absaugen des verunreinigten Abwassers aus der Kläranlage Dahn durch eine Fachfirma oder das Abspülen des betroffenen Hausdaches mit Wasser über die Drehleiter. Der nächtliche Großeinsatz zog sich bis in die Morgenstunden hin, die letzten Kräfte rückten um 05.30 Uhr ein. Am Folgetag mussten die errichteten Ölsperren mehrmals kontrolliert werden.

Drucken


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de